• HP-4.jpg
    Schwimmhallen sicher ausbauen

Bewährte Bauteile

Die Begrenzungs-Bauteile von Schwimmhallen sind durch die hohe Feuchtebelastung und die Chlor-Bestandteile in der Schwimmhallen-Luft einer besonderen Beanspruchung ausgesetzt. 

Spezielle bauphysikalische Maßnahmen schaffen Abhilfe: Die folgenden Konstruktionen sind beispielhaft für die gängigsten Bauteile aufgeführt. 

Die Tabelle am Ende der jeweiligen Darstellung zeigt die sich ergebende U-Werte bei verschiedenen Dämmstoff-Dicken.

Andere Konstruktionen für Schwimmhallen


Wir haben für nahezu alle im Schwimmbad vorkommenden Konstruktionen eine bauphysikalisch sichere Lösung.

Beispiele: Schwimmhalle (Wände) in WU-Beton, Fachwerk-Wände, Fertighaus-Wände

Schwimmhallen-Dach/Decke: Begrüntes Flachdach, Holzbalkendecke, Holzdecke, Leimbinder-Konstruktion, Hohlkörperdecke,Trapezblechdach, Stahl-Konstruktion, Stahlträger, Gewölbe, Lackspanndecke

Die individuellen Berechnungen und Bauteilbeschreibungen erhalten Sie im Rahmen unserer kostenlosen und unverbindlichen Ausbauempfehlung.

U-Werte für optimalen Wärmeschutz