Gut zu wissen für den Fachmann - Was bedeutet relative Luft-Feuchte

12.04.2019


Luft hat die Fähigkeit, Wasser in Form von Dampf aufzunehmen, zu speichern und in Form von Kondensat wieder abzugeben. Der in der Luft enthaltene Wasserdampf ist unsichtbar und ist nicht mit Nebel zu verwechseln. Nebel ist nämlich ein deutliches Zeichen dafür, dass die Luft mit Wasserdampf gesättigt bzw. übersättigt ist.

Luft von 0°C kann beispielsweise 5 Gramm Wasserdampf pro m³ aufnehmen, Luft von 20°C dagegen bereits 17 Gramm und Luft von 30°C sogar 30 Gramm pro m³. Diese maximal aufnehmbare Wasserdampfmenge entspricht einer jeweiligen relativen Feuchtigkeit von 100%. Schwimmbadluft von 30°C und 60% rel. Feuchte hat demnach ca. 18 Gramm Wasserdampf pro m³ Luft in Lösung. Das ist mehr absolute Feuchte als Wohnraumluft bei 100% aufnehmen kann.

Das zeigt, dass gerade bei Schwimmhallen der Feuchteschutz für alle Bauteile äußerst wichtig ist.