ISO-PLUS-SYSTEM
 
 

 

ISO-PLUS-Mobile
Smartphone-Version

homepublikationen

Begrünte Dächer

 

Die Unterflur-Schwimmhalle wird immer beliebter. Komplett verdeckt unter der Terrasse oder unterm Garten. Die ideale Lösung bei leicht abschüssigem Gelände, dann ergibt sich eine schöne Fensterfront nach draußen. Der Rest bleibt verdeckt.

Der Flachdach-Aufbau mit Begrünung zeichnet sich aus durch hohen Wärmeschutz und Dichtigkeit von oben und unten. Oben werden Abdichtungen und Wärmedämmung so angeordnet, dass sie von Wurzeln nicht beschädigt werden können, dass Regenwasser sicher abgeführt wird und dass trotzdem Pflanzen wachsen können. Die Ausführung durch einen erfahrenen Flachdach-Spezialisten nach den geltenden Flachdach-Regeln ist dringend anzuraten. Spezielle Maßnahmen wegen des Schwimmbades unten sind oben nicht zwingend notwendig. Die Humus-Dicke entscheidet maßgeblich darüber, welche Pflanzen dort am besten gedeihen und mit künstlicher Bewässerung ist fast alles möglich. Eine Beratung beim Gartenbau-Fachmann kann hier viel Frust ersparen.

Auf der Innenseite ergänzt das ISO-Plus-System den Aufbau und schafft bauphysikalische Sicherheit. Die zusätzliche innenliegende Wärmedämmung sorgt dafür, dass die Decken-Oberfläche etwa so warm ist, wie die Raumtemperatur. Dadurch bleibt die Fläche auch bei hochfeuchtem Schwimmhallen-Klima auf Dauer trocken. Die Alu-Dampfsperre sperrt die Fläche ab, so dass kein Wasserdampf oder aggressive Chloride in die Betondecke eindringen können. Wärmedämmung, Decke zum Flachdach, begrüntSo bleibt die gesamte Konstruktion trocken. Die innere Putzgestaltung kann beim ISO-Plus-System direkt auf der Alu-Dampfsperre erfolgen, so dass zusätzliche Platten und schädliche Durchdringungen vermieden werden. Im Randbereich der Schwimmhalle kann, wie hier dargestellt, ein so genanntes Lichtfries montiert werden. Es besteht aus gipsfreien ISO-Feuchtraum-Paneelen mit dekorativer Deckenkante und Sicht-Blende. In das Lichtfries können Strahler und Lautsprecher montiert werden. Der Lüftungskanal wird versteckt und alle Durchdringungen sind systemgerecht sicher abgedichtet. Die indirekte Beleuchtung bringt die gewünschte Wellness-Stimmung ins Schwimmbad. Der Badespaß kann beginnen.
 

Nähere Informationen und viele Beispiele ausgeführter Schwimmhallen und Hilfen zur Beratung gibt es unter: www.iso.de.

 

Veröffentlicht in:  Haus&Wellness   Heft Februar / März  01-2010

 

 

 

 

 

 

© ISO GmbH zurück  |  home