ISO-PLUS-SYSTEM
 
 

 

ISO-PLUS-Mobile
Smartphone-Version

homepublikationen

 

Meerblick inklusiveHotel Bayside - ISO-PLUS Meerblick inklusive

 

Die neue Schwimmhalle mit direktem Blick auf die Ostsee bietet durch die erhöhte Anordnung des Schwimmbeckens einen besonderen Genuss. Die Raumhöhe wurde so großzügig gewählt, dass man auch im Raum die befreiende Weite des Meeres erlebt.
 Hotel Bayside -ISO-PLUS Beleuchtungs-Akzente
Dazu trägt auch die versetzte Decken-Konstruktion bei. Mit indirekter Beleuchtung und einzelnen Akzent-Strahlern ist auch Abends für optimale Wellness-Stimmung gesorgt. Diese Decken-Konstruktion ist in Schwimmhallen sehr effektiv. Sie bietet maximale Raum-Höhe und verdeckt gleichzeitig die immer notwendige Installation von Elektro-, Wasser- und Lüftungs-Technik. Die Abluft kann elegant über den Decken-Versatz abgesaugt werden. So werden störende Lüftungsgitter vermieden.

 

Innendämmung ergänzt Außendämmung
Im Schwimmbadbau ist hochwertiger Wärmeschutz die Voraussetzung für angenehmes Wellness-Klima, für schadensfreie Baukonstruktionen und für kostensparenden Heizbetrieb. Für Keller-Außenwände empfehlen sich Gesamtdämmstoffdicken von 15 – 20 cm. Das bedeutet, dass die außenliegende Perimeter-Dämmung ca. 10 – 15 cm dick sein sollte. Die zusätzliche Innendämmung von 5 cm hebt die Schwimmhalle dann auf Niedrigenergie-Niveau. Das bedeutet, die Schwimmhalle verliert trotz 30°C Raumtemperatur nach außen nicht mehr Wärme als wäre es Wohnraum bei 20°C. Die Innendämmung ergänzt damit die Außendämmung, muss hier aber zwingend eine absolute Dampfsperre enthalten. Dadurch bleiben Wärme und Feuchte im Schwimmbad und die gesamte Konstruktion bleibt trocken und damit bauphysikalisch sicher. Beispiele für bewährte Konstruktionen sind im Internet unter www.iso.de zu finden.
 
Neben dem zusätzlichen Dämmeffekt bietet die innenliegende Wärmedämmung mit Dampfsperre noch weitere Vorteile speziell für den Einsatz in der Schwimmhalle. Z.B. wird die Beton-Konstruktion vor eindringenden Chloriden aus der Schwimmhallen-Luft geschützt. Die Innendämmung sorgt auch für sichere Riss-Überbrückung, falls im Bau feine Haarrisse auftreten. Wände ohne Innendämmung haben hier ein erhöhtes Risiko, das mit den Jahren zunimmt, denn welcher Bau bleibt auf Dauer völlig rissfrei. Das ISO-PLUS-SYSTEM wird direkt auf der Alu-Dampfsperre weiterbeschichtet und nach der Gewebearmierung vollflächig verputzt, so dass jede gewünschte Gestaltung möglich ist. Der System-Aufbau bewirkt außerdem eine Verbesserung der Akustik im Raum, so dass die sogenannte Nachhallzeit auf einem angenehmen Niveau gehalten wird.
 
Für Konstruktionen mit dem ISO-PLUS-SYSTEM gibt es 5 Jahre System-Garantie für den Betrieb als Schwimmhalle. Das bringt hohe Sicherheit, denn fehlerhafte Schwimmhallen-Konstruktionen machen sich spätestens im zweiten Winter bemerkbar. Bauherr und Architekt sind mit der Innendämmung also auf der sicheren Seite.


Veröffentlicht in Bäderbau eine Fachzeitschrift von Schwimmbad & Sauna  Heft September 2015

 

 

 

 

© ISO GmbH zurück  |  home