ISO-PLUS-SYSTEM
 
 

 

ISO-PLUS-Mobile
Smartphone-Version

homeproduktinfoiso-haftgrund

ISO-Haftgrund 

Art des Werkstoffes:
Lösungsmittelfreie Grundierbeschichtung, pigmentiert und haftungsverbessernd auf Kunststoffdispersionsbasis für saugende und nicht saugende Untergründe.

Einsatzgebiete:
Speziell für Schwimmhallen zur Haftvermittlung auf ISO-PLUS-ELEMENTEN Typ III mit Alu-Kaschierung, auf ISO-Flüssigdampfsperre, sowie auf Beton, Putzen o.ä. zur Weiterbeschichtung mit ISO-Feuchtraumspachtel und ISO-Feuchtraumputze sowie ISO-Malgrund. Abweichende Untergründe sind bauseits zu prüfen (ggf. Test-Anstrich).

Eigenschaften:
Schwimmhallengeeignet, geruchsarm, alkaliresistent, schnell trocknend, sehr gute Haftung für folgende Schichten durch feinen Quarzsand-Zuschlag. 
Dichte:  1,4 kg/dm³
Farbton: weiß

Vorbereitung des Untergrundes:
Die Untergründe müssen trocken, frei von Staub und anderen trennend wirkenden Substanzen sein.

Bei Beschichtung von Aluminium-Flächen ist zu beachten, dass die Oberflächen fettfrei sind.
Wenn Wasser oder der ISO-Haftgrund Perlen bilden, sollte die Oberfläche mit einem feuchten Lappen mit Haushaltsreiniger (z.B. PRIL) oder verdünntem Brennspiritus schonend gereinigt werden. Spätestens beim zweiten Anstrich mit dem ISO-Haftgrund muss die Fläche homogen weiß abgedeckt sein (andernfalls bei der Anwendungstechnik nachfragen).

Zubereitung des Materials:
ISO-Haftgrund ist verarbeitungsfertig. Gebinde aufrühren. Bei erforderlicher Konsistenz-Regulierung können bis max. 2 % Wasser eingerührt werden.

Arbeitstechnik:
Streichen, rollen, spritzen.

Verarbeitungstemperatur:
Während der Verarbeitung und des Trocknungsvorganges darf die Temperatur der Luft, des Materials bzw. des Untergrundes nicht unter +8°C absinken. 

Trockenzeit: 
Bei 20°C und 65 % relativer Luftfeuchte kann die grundierte Fläche nach ca. 2 Stunden überarbeitet werden. Bei niedrigeren Temperaturen und/oder höherer Luftfeuchte verlängert sich die Trockenzeit. Bei ungünstigen Trocknungsbedingungen empfiehlt sich der schonende Einsatz von Elektro-Heizlüftern. 
Für gute Raumdurchlüftung sorgen. 

Schutzmaßnahmen: 
Keine besonderen erforderlich.

Reinigen der Werkzeuge:
Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Verbrauch:
ca. 300 g/m². Bei stark saugenden Untergründen genauen Verbrauch ermitteln.

Verpackungsgröße:     
Eimer à 15 kg u. 5  kg.

Lagerung:
Kühl, jedoch frostfrei. Angebrochene Gebinde gut verschlossen halten.

(Weitere Details siehe Preise)

 

 

 

 

 

© ISO GmbH zurück  |  home