ISO-PLUS-SYSTEM
 
 

 

ISO-PLUS-Mobile
Smartphone-Version

homeproduktinfoiso-tragputz z3

ISO-Tragputz Z3 

Mineralischer Spezial-Putz für das ISO-PLUS-SYSTEM Typ II

Einsatzgebiet:
Hoch tragfähiger Spezialputz zur Herstellung einer tragfähigen Putzschicht auf dem ISO-PLUS-SYSTEM Typ II mit Metall-Armierung. Speziell für Schwimmhallen und andere Feuchträume mit Naturstein-Gestaltung. Kann auch auf Mauerwerk als Grundputz verwendet werden.

Material:
Mineralischer Spezial-Putz der Mörtelgruppe PIII nach DIN V 18550 bzw. CS IV nach DIN EN 998-1, wasserabweisend, filzbar, maschinengängig. Enthält hydraulische Bindemittel und Additive zur besseren Verarbeitung und für die Wasserabweisung. Korngröße ca. 1,4 mm.

Lieferform:
Papiersack á 30 kg.

Untergrund:

  1. ISO-PLUS-SYSTEM Typ II mit Alkalischutz-Beschichtung und Haftbrücke, ISO-Abstandsdübel mit ISO-Metall-Armierungsgitter gemäß Technischem Markblatt ISO-PLUS-SYSTEM Typ II.

  2. Mauerwerk trocken und tragfähig (Mindest-Auftragsstärke 10 mm).

Verarbeitung:
Putz auf die metallarmierte Fläche von Hand oder mit einer geeigneten Putzmaschine aufbringen. Gesamtschichtdicke 15-18 mm. Das Metallgitter muss vollständig eingebettet sein. Die Putzscheibe ist unten formschlüssig bis auf den Rohboden zu führen. Nach dem Auftragen Putz mit der Kartätsche lot- und fluchtgerecht verziehen und nach Ansteifung zeitgerecht mit dem Gitterrabot für die nachträgliche Beschichtung aufrauen.

Zur Herstellung gefilzter Flächen, die erhärtete, aber noch nicht ausgetrocknete Unterputzlage spätestens am Folgetag mit gleichem Material in Kornstärke überziehen und nach dem Ansteifen fachgerecht filzen.

Der ISO-Tragputz Z 3 darf erst nach dem Abbinden des Zementes und guter Austrocknung (Faustregel: 1 Tag / mm Auftragsstärke) weiter beschichtet werden. Als Oberputz können die ISO-Schwimmbadputze oder auch der ISO-Deko-Anstrich verwendet werden. Es empfiehlt sich dabei den ISO-Haftgrund vorzulegen um eine gleiche Oberflächenwirkung (wie auf dem ISO-PLUS-SYSTEM der Restflächen zu erhalten.

Materialbedarf ca. 20 kg/m² (bei Schichtdicke 15 mm).

Wasserbedarf ca. 7 Liter pro Sack.

Besonders zu beachten: Der frisch aufgebrachte Putz ist vor zu schnellem Wasserentzug durch Sonne, Wind, hohen Temperaturen, sowie vor Frosteinwirkung durch geeignete Maßnahmen zu schützen. Hohe Luftfeuchtigkeit und tiefe Temperaturen können die Abbindezeit deutlich verlängern. Nicht verarbeiten bei Luft- und Baukörpertemperaturen unter +5°C. Werkzeuge nach Gebrauch sofort reinigen. Gefährdete Bereiche (Glas, Keramik, Holz, Metall etc.) vor der Verarbeitung abdecken und abkleben.
ISO-Tragputz Z3 enthält Kalk und Zement und reagiert deshalb mit Feuchtigkeit alkalisch. Gefahrenkennung: Xi reizend. Reizt die Haut. Gefahr ernster Augenschäden. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen, Staub nicht einatmen. Berührungen mit der Haut vermeiden. Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen. Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen. EG-Sicherheitsdatenblatt unbedingt beachten.

 

 

 

 

 

© ISO GmbH zurück  |  home