ISO-PLUS-SYSTEM
 
 

 

ISO-PLUS-Mobile
Smartphone-Version

homefakteninnendämmung

Bauphysik - Fakten

 

Innendämmung
Die optimale Lösung speziell für Schwimmhallen

Speziell bei dem hochfeuchten Permanent-Klima in der Schwimmhalle kommen die Vorteile der Innendämmung mit Dampfsperre voll zur Geltung:
  • Die Oberflächentemperatur an Wänden, Dach und Decke ist so hoch, dass Kondensatbildung physikalisch unmöglich ist.
  • Der Taupunkt in der Konstruktion wird unerheblich, weil kein Dampf in das Bauteil eindringt.
  • Der Wärmeschutz wird auf Niedrigenergie- oder Passivhaus-Niveau verbessert, so dass auch bei 30°C keine zusätzlichen Heizflächen nötig sind.
  • Vorhandene bauliche Wärmebrücken werden sicher überdeckt.
  • Die DIN-geforderte Schimmelpilzgrenze wird in allen Ecken eingehalten.
  • Notwendige Durchdringungen werden systemgerecht sicher abgedichtet.
  • Die Innendämmung sichert eine sehr flexible Regelung der gewünschten Raumtemperatur, weil keine Massen mitgeheizt werden müssen.
  • Beton-Konstruktionen werden von Chlorid-Eintritt geschützt.
  • Die Akustik in der Schwimmhalle wird angenehm.

Siehe auch:  • Fachbeiträge  • Akustik-Informationen
 

...auch in Kombination mit einer Außendämmung


ACHTUNG! Feuchteschäden, wenn die Dampfsperre fehlt.

Siehe auch:  • Bewährte Bauteil-Konstruktionen Sanierungs-FälleBundesweite Referenzen

 

 

 

 

© ISO GmbH zurück  |  home